Biografie

Ich heiße Åsa Larsson. Ich wohne in Mariefred, in der Nähe von Schloss Gripsholm. Von Beruf bin ich Steueranwältin, doch zur Zeit widme ich mich ganz dem Schreiben.

Ich bin in Kiruna aufgewachsen, einer Eisenerz-Grubenstadt nördlich des Polarkreises. In dieser Gegend spielen auch meine Romane. Die Region Norrland ist ein einzigartiger Schauplatz für eine Krimireihe: Die Winter sind düster, eisig und kalt; nachts leuchtet das Polarlicht. Im Sommer geht die Sonne dafür nie unter, und überall werden große Mittsommerfeste gefeiert.

Asa Larsson

© Hans-Olof Utsi

Ich mag Krimis sehr gerne. Genauso wie Märchen. Der Gute tritt gegen den Bösen an. Jemand muss gerettet werden. Jemand anderes muss sterben. Vor mehreren Jahren habe ich sehr aufmerksam die Bibel gelesen. Und ich merke, dass die Geschichten des Alten Testaments starken Einfluss auf mein Schreiben haben. Kain und Abel ist die beste Krimischule, die es gibt. Es gibt Dramatik und Brutalität. Die Schönheit, aber auch die Gewalt der Geschichten faszinieren mich. Ich mag die Antihelden der Bibel, sie sind voller Zweifel und ringen mit ihrer persönlichen Bestimmung. Und wie in der Bibel geht es auch in Krimis bis zuletzt um die Suche nach Gerechtigkeit.

In meinen Krimis stehen die Frauenfiguren im Vordergrund. Sie sind meine Antihelden. Stark, schwach, eigensinnig, sensibel alles gleichzeitig. Es ist schon beinahe anmaßend, wenn ich als heterosexuelle, weiße, christliche Frau mittleren Alters aus der Mittelschicht darüber schreibe, was es heißt, ein Außenseiter zu sein. Aber ich bin überzeugt, dass sich viele meiner Leser in meiner Heldin Rebecka Martinsson wiedererkennen. Auch ich erkenne mich teilweise in ihr wieder. Meine Familie stammt aus Tornedalen, einem Landstrich in Nordschweden, an der Grenze zu Finnland. Meine Großmutter ging von dort weg und arbeitete seit sie zwölf war als Hausmädchen. Im Dorf waren sich alle einig, dass meine Mutter und ihre Geschwister noch verrückt werden würden, wenn sie weiterhin so viele Bücher lesen dürften. Von dort ist es ein langer Weg bis in die juristische Welt von Stockholm. Völlig unterschiedliche Werte. Ganz andere soziale Verhaltensregeln. Doch in erster Linie möchte ich spannende und schaurige Geschichten erzählen. Mir macht es Spaß, über zertrümmerte Knochen und innere Blutungen zu schreiben. Obwohl meine Nachbarn hier der Meinung sind, dass ich mich lieber um meinen wild wuchernden Garten kümmern müsste. Oder mal wieder meinen Zaun streichen sollte.

Die Autorin Åsa Larsson

bei Facebook

Teile diese Website mit Deinen Freunden